30.12.2020 Glori ist trächtig, und heute waren wir beim Ultraschall.............

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†ein paar kleine Herzen schlagen bereits. ūüíóūüíó

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†F√ľr uns¬†wieder ein ber√ľhrender Moment, das noch ungeborene Leben zu sehen ūüíó

04.12.2020 Traumverpaarung "Mrs. Glorieuse & Sir. George" 2.0

                   Nachdem die Welpen aus dem B-Wurf so gelungen sind, haben wir uns zu einer Wurf-                                 Wiederholung entschieden. Wir erwarten unseren D-Wurf Anfang Februar (breeding klick here)

27.11.2020 Ein geschenkter Tag in den Kitzb√ľheler Alpen. Winterliche Tour zum Brechhorn (2.032m)

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬†Viele Wege f√ľhren zum Brechhorn Gipfel..........

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Was im Sommer als "Gipfel f√ľr Jedermann", kann sich im Sp√§therbst ganz anders darstellen.

                  Wir starten unsere Wanderung an der Jausenstation Schradl (1.081m) und erreichen die 

                  urtypische Schledereralm (1.581m). Über einen schneebedeckten Forstweg wandern wir 

                  westwärts zur Brandeggalm an der wir den Forstweg verlassen und in einen anfangs                                markierten, später unmarkierten, sehr steilen Steig aufsteigen. Der Gipfelaufbau hat es in

                  sich. Die Sonne und die grandiose Fernsicht lädt zu einer ausgiebigen Jausn ein. 

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Gut gest√§rkt steigen wir √ľber den ostr√ľcken, dem Normalweg ab. Eine traumhafte Tour.

24.11.2020 Gr. Beil (2.309m) Kitzb√ľheler Alpen, Tirol

                  Gipfelwanderung auf den höchsten Berg der Wildschönau mit gigantischer Fernsicht.

                  Wir starten unsere Tour am Talschluss der Wildschönau an der Schönangeralm (1.173m).

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Noch im Schatten liegend f√ľhrt uns der Forstweg, vorbei an der Kapelle, zum Kastensteig.

                  Der teils eisige, verschneite, steile, gesicherte Steig ist mit etwas Trittsicherheit gut                              zu gehen. Nach ca. 800 Meter und 200 Höhenmeter erreichen wir, versteckt im Wald, einen 

                  Wasserfall. Noch wenige Höhenmeter weiter bergan erreichen wir den Glockhausstein 

                  und uns eröffnet sich der Almboden bis zur Gressensteinalm (1.805m).

                  Die wärmenden Sonnenstrahlen, ein Banker'l......... lädt zur kleinen Rast ein.

                  Von hier sind es noch 500hm bis zum Gipfel den wir in der Mittagssonne erreichen.

                  Ein Alpenpanorama zeigt sich uns...es ist in Worte nicht zu fassen....... ein absoluter Traum.

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Am liebsten w√§ren wir ewig oben geblieben, aber es wird fr√ľh dunkel und so steigen wir

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† nach ausgiebiger Rast f√ľr Mensch und Hund ab bis zur Gressensteinalm.¬†Ab hier gehen wir

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† √ľber den Forstweg zur√ľck zum Ausgangspunkt.¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬†

19.11.2020 Unterwegs im Wilden Kaiser

                  Der Herbst ist die mit Abstand schönste Jahreszeit im Kaisergebirge. So auch unser

                  heutiger Tag. Bei blitzblauem Himmel starten wir unsere Tour an der Wochenbrunner Alm.

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Zun√§chst √ľber einen breiten, grob-schottrigen Weg zur Gaudeamush√ľtte (1.263m). Weiter

                  geht es durch das faszinierende Klamml, ein teils schmaler, durch eine Leiter und 

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Eisenklammern gesicherter Steig. F√ľr unsere beiden Fellnasen nicht machbar, so m√ľssen¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† sie warten bis Frauchen am Ausstieg ist und beide √ľber freies Gel√§nde rauf bis in das¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Schotterfeld abruft. Eine Herausforderung f√ľr alle, absolutes Vertrauen zwischen Hund¬†

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† und Mensch sind essentiell.¬†Nach einem¬†kurzen kamin√§hnlichen¬†Durchstieg und¬†wenigen¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Kehren, erreichen wir die Gruttenh√ľtte (1.620m). Der Anblick der unz√§hligen Felsspitzen,

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† T√ľrmen, Balkonen und des Kaisers Ostgipfel......... unbeschreiblich beeindruckend.

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Langsam k√ľndigt sich das f√ľr Mittag gemeldete Wetter an. Die Wolkendecke l√§sst uns

                  allerdings noch eine gigantische Fernsicht zu. Über den breiten Forstweg (Gruttenweg) 

                  steigen wir westlich ab bis wir im unteren Teil durch den Wald den Ellmauer Steinkreis

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† erreichen. Eine kurze Rast, an einem als energetisch¬†geltenden Natur-Kraftfeld, und¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† zur√ľck¬†zum¬†Ausgangspunkt. Dieser Tag......... diese Tour....... ein Geschenk!

17.11.2020 Aussichtsreiche Rundtour von der Griesener Alm √ľbern Feldberg (1.813m) zum Stripsenkopf

                  Nach Wochen der Babypause durften wir heute einen wirklich wunderschönen Herbsttag                      im Kaisergebirge verbringen. Unsere Tour, am Fuße der majestätischen Wände des Wilden                        Kaisers, war durch Einsamkeit und Aussichtsreichtum nicht zu toppen.

                  Wo anfänglich sich noch der Nebel gegen die Sonne versuchte, das Kaisermassiv zeigte sich

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† in einer unbeschreiblichen Mystik, wurden wir am Feldbergkamm von w√§rmenden¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Sonnenstrahlen und gigantischer Rundumsicht belohnt. Weiter √ľber den Kamm geht es¬†

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Richtung Stripsenkopf. Vom Stripsenkopf √ľber einen kurzen versicherten Steig steigen wir¬†

                  zum geschlossenen Stripsenjochhaus ab, geniessen unsere Brotzeit und Abstieg zum Auto.

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† F√ľnf Stunden Gehzeit, 1000 H√∂henmeter Genuss pur.

                  Einzige gesichtete Lebewesen heute, ein paar freche Dohlen und neugierige Gämse.

07.09.2020 Zwei Tage vor ihrem vierten Geburtstag, Hèloise bringt ihre sieben Welpen zur Welt

Unsere sieben Gl√ľckskinder¬†

3 R√ľden / 4¬†H√ľndinnen

 

sieben schwarze Zwerge ........

wir sind unendlich dankbar, ber√ľhrt und √ľbergl√ľcklich¬†¬†

zum Welpentagebuch 

29.08.2020 Armstrong zum Fotoshooting in der Heide..........ein wahrer Prachtbursche 

04.08.2020

Love is in the Air...... 

Armstrong hatte Damenbesuch von Whoopi aus der Zuchtstätte viva Verde

wir sind schon sehr gespannt .......

02.08.2020 Noch ein Wiedersehen..........

                    Familienbande........ Mama Glori und Tante Hèloise bekommen Besuch aus Deutschland,

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† und auch Ari, Glori¬īs Sohn, ist dazugekommen. So ein sch√∂ner Tag

11./12.07.2020 Ein wunderschönes Wochenende

                        Unser erstes geplantes Welpentreffen etwas turbulent..........

                        Viele unsere ehemaligen Welpen leben hunderte Kilometer voneinander getrennt.

                        In "Corona-Zeiten" ist die/der Eine und Andere vorsichtig in Bezug auf Reisen ins                                        wunderschöne Tirol. 

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Hinzu kommt, unsere M√§dels inkl. Beatrice (Lilli) sind fr√ľhzeitig l√§ufig.

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Unsere kleine Barbet-Familie hat sich somit in "Lady¬īs Day" & "Guy`s Day" aufgeteilt.

                        Ob Wasser von oben.... Wasser von unten.... echte Wasserhunde lieben es.

                        Alle hatten einen riesen Spass..........

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Ein ganz herzliches vergelt¬īs Gott an all unsere wetterfesten Barbet Freunde f√ľr¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† dieses tolle und herzliche Wochenende

08.07.2020 Ein Traum wird wahr...........

02.06.2020 Nette kleine Wanderung in die Kitzb√ľheler Alpen

                    Die Kelchsau und ihre Berge sind unbeschreiblich schön.

27.05.2020 Zunterköpfl(1.635m) in den Brandenberger Alpen

                   Nach 1.180 Höhenmeter am Gipfel

                   Einsame Tour in einer beeindruckenden Welt voller Alpenblumen

Nach Corona

Wir freuen uns sehr

nach langer Zeit durften wir unsere und einige Kinder von Glori wiedersehen

hier ein paar Impressionen...... 

14.06.2020 Auch Bradley-Prion haben wir getroffen.........

                   Ein soooo herzliches Wiedersehen, einfach schön 

30.05.2020 Heute haben wir einen Ausflug nach Vorarlberg unternommen

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Zu Besuch bei Oskar (Bruce, Glori¬īs Sohn aus unserem B-Wurf),haben wir viel erlebt

                    Nach einem ausgiebigen Spaziergang am Bodensee kam dann noch Oskars Freund   

                    Beethofen zu Besuch. Vier Fellnasen feierten Party........

Ein lang ersehntes Wiedersehen...…….

Wir besuchen unsere Tochter Annika und Gloris Sohn Armstrong.

Viele sch√∂ne gemeinsame Stunden f√ľr Mensch und Hund...‚Ķ..

ob im Natur-und Erholungsgebiet Externsteine, auf dem Feld und im See, es war einfach schön.

Externsteine

Einmal richtig Vollgas geben...…...

Wehe wenn der Schwan kommt

Wir treffen Betty...…….. 

Betty haben wir, seit ihrem Auszug aus der Welpenstube bei uns, nicht mehr gesehen. Sie hat sich, ausser in der Gr√∂√üe und nat√ľrlich Ausbildung, nicht wesentlich ver√§ndert. Noch immer ist sie voller Energie, immer Vollgas, zu jedem Abenteuer bereit, und l√§sst sich von nichts und niemandem die "Butter vom Brot nehmen" Ihr Selbstbewustsein und sozialgef√ľge in ihrer Familie mit einem autistischem Kind ist unbeschreiblich.

Sie hat sich zu einer wundersch√∂nen, festen gro√üen H√ľndin entwickelt.¬†

Seppel (Brandon) durften wir auch zum ersten Mal nach seinem Auszug bei uns wiedersehen.

Seppel lebt mit seiner Barbet-freundin Phibie in Altenbeken bei Susanne und Thomas. Seppel wird, als angehender Therapiehund, bereits jetzt in Tiergest√ľtzte Aktivit√§ten eingebunden. Seppel entwickelt sich zum "dreamboy". Sein Kuschelbed√ľrfnis, seine ausgewachsene Aufmerksamkeit, man k√∂nnte es auch als Schlitzohrigkeit bezeichnen, macht diesen charmanten Burschen unwiderstehlich.¬†

Vier Barbet¬īs‚Ķ‚Ķ‚Ķ und wie Susanne meint: "zwei Barbet¬īs sind schon toll, aber vier der absolute Hammer". Die vier haben sich so gut verstanden, einfach nur sch√∂n.

Auch Alpha, Glori¬īs Erstgeborener, haben wir kurz getroffen.

Alpha ist nun schon 2,5 Jahre alt und hat, wie sein Frauchen Claudi sagt, die Corona-zeit genossen. Durch Homeoffice fuhren sie nicht jeden Tag ins B√ľro und so war f√ľr Alpha chillen im Garten angesagt, und da hat er nicht wirklich etwas dagegen.

11.05.2020 Ausflug in die Kaiserklamm

                   Schon Kaiser Franz Josef und seine Frau Sissi liebten diesen wildromantischen Ort.

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† Die enge Schlucht, das glasklare tosende Wasser, Frisches Gr√ľn, beeindruckende Felsen ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† und Gumpen mit teilweise t√ľrkisfarbenem Wasser lassen uns nicht mehr los.

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† Einen wundersch√∂nen Tag mit ganz viel Wasserfreude f√ľr Hund und Mensch durften wir ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† gemeinsam mit Glori¬īs Sohn Ari und seiner Familie verbringen. ¬† ¬†¬†

01.05.2020 Der 1. Mai...………

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Sonne...‚Ķ. frisches Gr√ľn...‚Ķ‚Ķ‚Ķ. Wolkenspiele...‚Ķ‚Ķ‚Ķ Blicke in die Weite der Bergwelt...‚Ķ..

                    Heute war kein Tag einer großen Bergtour...……

                    Heute war ein Tag von Begegnungen...….. sehr entspanntem Wandern mit drei Fellnasen                           (Hèloise, Glori mit einem ihrer Söhne aus unserem A-Wurf, Ari) und einem Kind mit ganz                         besonderen Eigenschaften...…….. Alles hatte eine Besonderheit...…..

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Wasserr√§der...‚Ķ K√ľhe...‚Ķ.. Almh√ľtten...‚Ķ‚Ķ Barfuss durch die Natur...‚Ķ. so sch√∂n ¬† ¬†¬†

21.03.2020 Corona 2020

                    Unser Leben ändert sich ...……. Niemand weiß was noch alles auf uns zukommt.

                    Neben all den negativen Informationen die uns täglich erreichen und uns selbst teilweise                     treffen, möchten wir in den kommenden Tagen etwas schönes, etwas positives mitteilen.

                    In Zeiten der Ausgangsbeschränkung versuchen wir euch mit einem virtuellen    

                    Barbettreffen unserer Nachzuchten die Zeit ein wenig freundlicher gestalten.

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Vielen vielen herzlichen Dank an euch, f√ľr eure Lieblingsfotos und so pers√∂nlichen ¬†

                    Zeilen aus eurem Leben mit Gloris Nachwuchs  

Armstrong von den Tiroleralpen

Zu Ostern 2018 hast du unser Leben auf den Kopf gestellt. Du trägst die Seele von Aaron in dir und bist einfach der Beste!

Wir werden dich immer bedingungslos lieben so wie du uns! ‚̧

 

Danke Annika

 

Wie die Zeit vergeht ! Ein Jahr ist vergangen und du bist ein gro√üer stattlicher R√ľde geworden - wir lieben dich wie am ersten Tag ‚̧‚̧

 

 

 

 

 

Danke Annika

 


Beatrice von den Tiroleralpen

Lilli ist da.

Nicht unser Erster Hund. Der 4.in einer Reihe wundervoller Tiere. Klein und niedlich waren sie alle. Was ist also so besonders an Lilli?
Sie kann hervorragend den gelben Sack ausr√§umen, Blumen aus einer Vase klauben und kunstvoll im Wohnzimmer verteilen, Radiergummies, Schulhefte und Farbrollen zerlegen, mich mit treuen Augen anschauen und direkt vor meine F√ľ√üe pinkeln‚Ķ.

Das Alles kann Lilli viel besser als Ihre Vorgänger!
Und trotzdem geht uns das Herz auf, wenn sie sich ganz tief in uns reinkuschelt , oder versucht sich unauff√§llig und langsam ins Bett reinzumogeln, sich immer und √ľberall direkt auf unsere F√ľ√üe legt, mit Charlotta auf dem Trampolin h√ľpft , sich freut wenn wir wieder kommen, als g√§be es kein Morgen‚Ķ.Das Alles kann sie mindestens genauso gut wie ihre Vorg√§nger!
Vielen Dank Elke und Mario f√ľr diesen einzigartigen Hund! Unsere Lilli

Danke an¬†Familie R√ľthers

Bruce-Oskar von den Tiroleralpen

In dieser ungewissen Zeit, ist es jeden Tag sch√∂n Oskar bei uns zu haben! Wenn morgens dich schon so eine nasse Hundenase anstupst, um seine Kuscheleinheit einzufordern, kann der Tag nur gut starten. Unter Tags ist es immer wieder lustig, diesen s√ľ√üen Barbet zu beobachten. Seine Tollpatschigkeit, seine kluge Art und seine Entdeckungen, immer etwas dabei, uns ein schmunzeln ins Gesicht zu zaubern.

Oskar vers√ľ√üt uns jeden Tag und muntert uns in diesen Tagen besonders auf! Es ist toll, dass uns unser Wuschelkopf begleitet!

Danke an Familie Lorenz

Admiral Ridge von den Tiroleralpen

Unser Ari ‚̧

immer f√ľr unseren Sohn da... wenn er mal traurig ist... oder einfach zum Spielen. Er gibt alles, und erwartet nichts. Immer f√ľr uns alle da.
Ich denke in dieser Zeit oft an die vielen besonderen Kinder, deren gewohnte Strukturen wegfallen, an Angehörige, die nun oft wirklich rund um die Uhr gefordert sind, und an die vielen Menschen, die einfach nur helfen...
Es wird vorbei gehen, und ich hoffe, wir lernen daraus, einfach mal wieder den Tag zu genießen, nicht immer zu hetzen und soviel Zeit wie möglich mit unseren Liebsten zu verbringen...
Ich schaue in die Augen unseres Hundes und denke mir, von Dir kann ich sooo viel lernen
‚̧
Wir w√ľnschen euch allen viel Kraft, und ich hoffe, wir sehen uns bald wieder
‚̧

Danke an Familie Gr√ľndler

Adam-Amadeus von den Tiroleralpen

Unser Gl√ľck beginnt mit einer feuchten Nase , und endet mit einem wedelnden Schwanz !

Unserem Hund Anton und unserem Bär ! Sie laufen auf 4 Beinen, damit sie Ihr riesiges Herz tragen können !

(...was machen eigentlich¬† Menschen ohne Hunde , mit wem besprechen sie denn alles? ‚̧....)

Danke an Familie Kärcher

Betty von den Tiroleralpen

Ein Hund ist mehr als ein Haustier: 

Er ist ein Freund Ein Vertrauter Ein Seelentröster.
Sozusagen ein Schutzengel.
Wir sind so dankbar f√ľr unser 5. Familienmitglied !!!!
 

Sie schafft es jedem einzelnen von uns Zweibeiner genau das zu geben was er braucht.
Sie ist einfach nur toll !!!!!

Danke an Familie Schild

Alpha von den Tiroleralpen

Unser Alpha hat unser Leben so wertvoll gemacht das wir diese Zeit zusammen √ľberstehen werden. ‚̧

Er genie√üt jetzt die Zeit die wir zu Hause verbringen m√ľssen denn sonst ist er t√§glich mit im B√ľro und das mit einer Engelsgeduld.

Deshalb denke ich und w√ľnsche ich mir, das wir alle wieder geduldiger werden besonders jetzt in dieser Zeit. Ich bin sicher es wird eine schwere Zeit aber sie wird eines Tages wieder vorbei sein und daran sollten wir denken und darauf hoffen das alles wieder gut wird. Zusammen schaffen wir es und mit unseren Fellnasen werden wir jeden Tag √ľberstehen. Sie helfen uns dabei. Ich w√ľnsche allen das Allerbeste und bleibt gesund. ‚̧

Danke an unsere Freunde Claudi und Andi

Brandon von den Tiroleralpen

Was ist besser als ein Barbet?               2 Barbet's!!! 

Am Nikolaustag 2019 ist Seppel bei uns eingezogen. Nach der langen Fahrt, zu Hause angekommen, hat er erstmal geschaut, wo wir das Hundefutter aufbewahren, unser M√ľlleimer in der K√ľche wurde kontrolliert. Inzwischen nimmt er auch schonmal die W√§sche ab, k√ľmmert sich um die Gartenbepflanzung, zieht uns die Socken aus und erheitert uns immer wieder auf's Neue. Seppel hat st√§ndig neue Ideen und bringt uns zum Lachen. Er ist sehr zielstrebig und lernt schnell. Er geht zur¬†Hundeschule und auch bei seinen ersten¬†tiergest√ľtzten Aktivit√§ten ist er mit Freude dabei. Zusammen mit unserer Phibie ein tolles Team. Seppel ist unglaublich lieb¬†‚̧¬†

Wir k√∂nnen Elke und Mario und nat√ľrlich seiner Mama Glorieuse und Papa Sir George nicht genug danken f√ľr diesen wunderbaren Hund¬†‚̧

Danke an Familie Tingelhoff Therapiehunde-Team Susanne Tingelhoff

www.therapiehunde-altenbeken.de

Angel-Mia & Bella-Emma von den Tiroleralpen

Am Anfang stand unsere Schokomaus Mia…..

Eine Barbet-H√ľndin war ja schon der Wahnsinn, aber 2 Barbet-H√ľndinnen sind einfach ein Traum...¬†‚̧

Gerade in diesen unsicheren Zeiten, in den man nicht weiss was kommen mag und man viel Zeit isoliert in den eigenen 4 W√§nden verbringt, sind die Kuschelmomente und der Spass, den unsre beiden Fellnasen uns bringen unser Lebenselixier. Morgens werden wir schon von unsrer kleinen Emma, wir nennen sie liebevoll Krawallschnecke, wachgeschlabbert (den Wecker k√∂nnen wir getrost wegwerfen) und dann startet auch schon ein neuer actiongeladener Tag. Ob im Garten beim (unfreiwilligen) Umgestalten unserer Beete, oder beim Staubsaugen/Bodenwischen und Aufr√§umen innen, √ľberall mischen die beiden M√§dels mit. Draussen auf unsren langen Touren, beim Spielen und Treffen mit vielen anderen Hunden, immer verstehen sie sich mit allen und sind mega gut drauf... So eine Freude und so viel Spass.. man kann -und mag- sich das Leben ohne die beiden √ľberhaupt nicht mehr vorstellen ... ‚̧

Danke an Familie Heinrich

Bradley-Prion von den Tiroleralpen

 

Es war Liebe auf den ersten Blick, nachdem wir fast 2 Jahre auf unseren kleinen Herzensbrecher gewartet haben - denn eines war klar: Unser Barbet muss aus Tirol sein! Und das Warten hat sich absolut gelohnt. 

 

Von Beginn an hat Bradley-Prion unseren Alltag nicht auf den Kopf gestellt, sondern bereichert.

Egal ob er uns ins Studio zur Arbeit begleitet, dort die Herzen der Kundinnen springen l√§sst, jedes Mal Purzelb√§ume schl√§gt wenn er seine liebsten Menschen wie unsere Schwester und Schwager sieht, oder uns jeden Tag wieder aufs Neue √ľberrascht, wie lernf√§hig und begierig er ist, uns zum Sightseeing nach Wien, Graz oder ganz souver√§n ohne Kasperltheater oder Scheue zur Hundemesse mitkommt. Und wenn ich jetzt sage, dass er die ersten 6 Monaten noch nicht ein einziges seines Spielzeugs zerkaut hat, Gegenst√§nde oder M√∂bel angeknabbert oder etwa zerst√∂rt hat, dann sagt es wahrscheinlich schon sehr viel aus.¬†

 

... Sein schlaues Wesen, sein wunderbarer Charakter - ruhig und doch lebhaft, sein Aussehen - wenn man das so sagen kann, zaubern mehrmals täglich ein Lächeln in unsere Gesichter.

 

Wann immer ich bei Elke nachfrage um mich √ľber etwas zu erkundigen, sagt sie nur "das ist Mama"...

Was kann uns besseres passieren? Wir sind gespannt auf seine Entwicklung und was wir mit ihm erleben d√ľrfen.

Wir freuen uns auf jeden neuen Tag mit ihm!

 

Danke Elke, Mario und Mama Glori f√ľr diesen fantastischen Hund

‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧‚̧

Danke an Familie Prior

Fortsetzung folgt...…….

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

08.02.2020 Schneeschuhwanderung zum kleinen Gamsstein (1.924m)

                     Sonne pur...….fetzblauer Himmel...… Lawinenlage 2 bis 3(oderhalb der Baumgrenze)...….

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† absolut geniale Voraussetzungen f√ľr eine Schneeschuhwanderung in die Tuxer Alpen.

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† Eine Genusstour f√ľr zwei und Vierbeiner ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†

Happy New Year 2020

Ein Jahr geht zu ende, ein neues Jahrzehnt beginnt

Bitte klick auf`s Foto

Barbet`s von den Tiroleralpen

Der √Ėsterreichische¬† Kynologenverband(√ĖKV), ist als einziger √∂sterreichischer Hundedachverband Mitglied der internationalen Dachorganisation des FCI

F√©d√©ration Cynologique Internationale (FCI), gr√∂√üter kynologischer Weltverband, ist zust√§ndig f√ľr die Einhaltung und Festlegung von Zuchtrichtlinien der einzelnen (FCI)-Hunderassen.